Sanierung



Inliner

Dank dem Inliner-Sanierungsverfahren lassen sich oft aufwendige Erdarbeiten vermeiden. Die Inliner-Kanalsanierung ist das Sanierungsverfahren für Kanalrohre und Hausanschlussleitungen mit Schäden über grössere oder gesamte Rohrstrecken. Inliner-Sanierungsverfahren eignen sich auch für Bögen und haben den Vorteil, dass die geschlossene Bauweise einen geringeren Zeit-, Kosten- und Entsorgungsaufwand aufweist.

Mit unserer Inlining-Sanierung werden nicht nur eine schadhafte Stellen zuverlässig abgedichtet, sondern es erneuert gleich das ganze Rohr bzw. den Kanal. Durch das No-Dig-Verfahren entfallen die Kosten und die Unannehmlichkeiten, die durch das Aufgraben des Bodens entstehen, vollständig. Ausserdem können auch Bögen bis zu 90 Grad faltenfrei abgedichtet werden.

Kanal Rohr Sanierung

Die Kanalsanierung mit dem Inliner ermöglicht das Auskleiden unterschiedlicher Rohrdurchmesser und das sogar bei Dimensionsveränderungen einer Leitung. Es wird styrolfreies und geruchsneutrales Epoxidharz verwendet. Mit seiner extrem langen Lebensdauer (50 Jahre Langzeittest) wird das Problem dauerhaft und effektiv beseitigt.

INLINER-VERFAHREN

Vor dem Einbau wird der Zustand des Kanals geprüft und dokumentiert. Der zu sanierende Kanal wird per Hochdruckspülung gereinigt und Ablagerungen werden entfernt. Anschliessend wird der Kanal inspiziert und ausgemessen, wobei seitliche Anschlüsse lokalisiert werden.

Nun wird der Inliner-Schlauch auf die passende Länge geschnitten. Die Menge des Harzes wird berechnet, gemischt und in den Schlauch gefüllt. Auf der Imprägnieranlage wird das Harz gleichmässig in den Schlauch eingearbeitet und der imprägnierte Schlauch wird am Inversionsbogen befestigt. Mit Druckluft wird er im Stülpverfahren unter permanenter Beobachtung und langsam in den Kanal eingeblasen. Aufgrund des kontrollierten Drucks passt sich der Inliner exakt und faltenfrei an die Rohrinnenwand an. Das Ergebnis der Sanierung kann mit der Rohrkamera überprüft werden. Bis zum vollständigen Aushärten bleibt der Inliner unter konstantem Druck.

Wir können Ihnen den Inliner in den Rohrdimensionen DN 50 bis DN 200 anbieten. Sollte die Kanalsanierung nicht möglich sein, können wir auch entsprechende Tiefbauarbeiten anbieten, um ein Sanierungsverfahren in offener Bauweise durchzuführen.

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot für die Kanalsanierung.

Kurzliner

Durch das Kurzliner-Sanierungsverfahren lassen sich oft aufwendige Erdarbeiten vermeiden. Kurzliner dienen zur Sanierung örtlich begrenzter Schäden an Kanalrohren. Einzelschäden wie Risse, Versätze, undichte Muffen, Scherbenbildungen oder Wurzeleinwüchse werden partiell repariert.

  Kanal Rohr Sanierung

KURZLINER-VERFAHREN

Bei der Kurzliner-Methode wird der schadhafte Kanal durch eine in Spezialharz getränkte Glasfasermatte und speziellen Härtern abgedichtet. Als erstes wird die Schadensstelle durch die Kamerabefahrung klar lokalisiert und exakt eingemessen. Dann wird aus Glasfasergewebe der Kurzliner vor Ort hergestellt und mit Kunstharz bestrichen. Das Glasfasergewebe wird um einen expandierenden Schlauchträger (Packer) gerollt. Im Kanal expandiert der Packer mittels Druckluft und presst das getränkte Glasfasergewebe an die Wand des defekten Rohres. Nach kurzer Zeit - maximal nach 3 Stunden, je nach Temperaturbedingungen - entsteht eine unlösbare Verbindung zwischen der Glasfasermatte und dem Rohr. Das Glasfaser-Laminat ist ein selbsttragendes System, was die Statik des defekten Rohres nachhaltig gewährleistet. Der Packer wird nun entlüftet und herausgezogen und das Rohr ist wieder dicht und voll nutzbar.

Wir können Ihnen das Kurzliner-System in den Rohrdimensionen DN 100 bis DN 200 mit den Längen von 0,50m bis 1,20m anbieten. Sollte dieses Reparaturverfahren nicht möglich sein, können wir auch entsprechende Tiefbauarbeiten anbieten, um ein Sanierungsverfahren in offener Bauweise durchzuführen. Die Kanalsanierung mit dem Kurzliner-Verfahren können wir Ihnen auch in Deutschland (Berlin und Potsdam) anbieten.

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot für die Kanalsanierung.